Urteile nicht!

Wenn du versuchst über mich zu urteilen, dann durchstapfe meine Fußspuren, laufe meine felsigen Wege, durchkreuze meine Vergangenheit, fühle all das Leid, fühle den Schmerz, fühle die Sehnsucht, teile den Kummer, teile die Sorgen, spüre die Liebe und spüre den Hass, verspüre die Freude, verspüre die Trauer, erlebe mein Erlebtes, begegne den Menschen, denen ich begegnete, verliere die Menschen, die ich verloren habe, stolpere über die Hürden meines Lebens und erfreue dich an meinen glücklichen Momenten, nimm all die Last auf deinen Rücken und trage sie durch dein Leben, stehe immer wieder auf, als ich gefallen bin, und nicht einmal dann steht es dir zu, über mich zu urteilen!

 

Abschied

Sollte es ein Abschied für immer sein? Die Traurigkeit zeichnet sein Gesicht. Die Tränen suchen sich den letzten Weg. Es ist so ruhig und still. Sie hat ein Lächeln im Gesicht, ihre Hände sind kalt. Der Schmerz ist kaum zu ertragen! Er ist erstarrt, seine Gefühle sind verstummt. Was bleibt? Die Liebe war, die Sehnsucht bleibt. Die Zeit war zu kurz mit dir! Ich rieche noch deinen Duft, der dich umgibt, ich fühle noch deine Berührungen, die nicht mehr sind, ich höre noch deine Stimme, die im Jenseits verhallt. Du musst gehen! Abschied für immer? Ich weiß es nicht. Wir werden einander bald wieder sehen!

 

Gedankensplitter

Verschwende nicht deine kostbare Zeit mit unnützen Dingen oder mit Menschen, die du nicht magst, denn wenn du morgen tot bist, hast du heute nicht gelebt!

 

Dein Himmel

Ich würde gerne mit dir Hand in Hand durchs Leben gehen! Ich würde gerne mit dir glücklich sein, gemeinsam lachen und deine Tränen trocknen, wenn du einmal traurig bist. Ich würde dich gerne umarmen, küssen und dir ein letztes Mal sagen, wie sehr ich dich liebe! Aber ich kann es nicht mehr! Ich bin auf der anderen Seite des Weges! Ich bin dort! Ich bin in deinem Himmel!

 

Metamorphose

Ummantelung der Veränderung, Umwälzung der Vergangenheit, Keim eines neuen Korpus, Umwandlung einer Gestalt in eine andere. Palingenesie- Seelenwanderung, Zerwürfnis des Alten, Reinkarnation, Wiederverkörperung in abweichender Form. Loslassen des Herkömmlichen, Atempause, Erholung, Regeneration, Genesung, dem Neuen begegnen. Reanimation des Totgeglaubten, Neubelebung, Fortschritt in die Modifikation des Lebens. Entwicklung, Wachstum und Reife spüren, Entfaltung in der Gesamtheit.
Am Ende des Tunnels den Lichtschein erblickt und in einem hellen Glanz neu erstrahlt!
Metamorphose - ein Mysterium, ein Mirakelspiel!
Metamorphose - ein Wunder!

 

Anarchie

Verworren in die Zukunft blickend, Gedankenmalerei an den Nihilismus unserer Zeit, Konfusion in allen Bereichen, Wirrnis in der Peristase. Verklärende Sicht in die Ungereimtheiten der Kontinuität. Idiopathisch wandeln wir durch Raum und Zeit! Die Endlichkeit des Lebens birgt Angst und Verwirrung! Zerrüttung von aller Ordnung und Sorgfalt! Inkohärente Verwicklungen bewegen sich in einem Spektrum von Absurdität. Was ist es, was uns ein aufrechtes Gehen verschafft? Was ist es, was uns noch am Leben erhält? Das Zeitalter der Anarchie ist kontemporär und begleitet uns bis zur endgültigen Zerschlagung allem Lebendigen.

 

Portrait Ursula Anna Polgar ...