Gedichte am Rande
Gynther Riebl

Verlag CCU
Erscheinungstermin:
2010
ISBN: 978-3-9503051-0-4
Gedruckt in: Österreich
Maße: 11,5 x 17,5 cm
Seiten: 124
Preis: € 12,90

Erhältlich im Buchhandel
oder im Onlineshop des Verlags

Surreale Gedichte und Kurzgeschichten, die sich in phantastischen Grenzräumen der Realität bewegen, im unnachahmlichen Stil des Autors verfasst.

Gynther Riebl,  geb. 28.02.1963, lebt und arbeitet in Wien. Schon früh entdeckte er seine Liebe zur Literatur und begann schon in jungen Jahren erste Gedichte zu schreiben, später folgten auch Kurzgeschichten. Seine Themen bewegen sich meist in phantastischen Grenzräumen der Realität und orientieren sich an surrealen Gedanken.
2006 erhielt er den „Carpe Diem-Literaturpreis“ für den besten Jahresbeitrag des „Carpe Diem-Literaturjournals“.

Die Frage nach seiner Betrachtung des Lebens Sinn und Zweck beantwortet der gelernte Programmierer in der für ihn so typischen Art und Weise:
„Lebenszweck: Die Suche nach demselben mit Hilfe des Bemühens, etwas für die Welt zu tun. Als Talent dafür steht mir das Schreiben zur Verfügung. Ich schreibe mit der Absicht, anderen Menschen Wissen, neue Einsichten, Trost oder Freude vermitteln zu können und auch zum Nachdenken und Nachforschen anzuregen.“